Motive auf Holz übertragen – Schritt für Schritt – Teil II

Hier erklären wir den Lasertransfer Schritt für Schritt anhand einer Shabby-Uhr….

Lasertransfer auf Holz

Welches Material wir verwenden haben wir in Teil 1 des Workshops erklärt

Vorlage

Hier finden Sie das Ziffernblatt und die Rosen in einer pdf-Datei.

Beides ist bereits gespiegelt und kann direkt mit einem Laserdrucker ausgedruckt

und zum Transfer auf Holz verwendet werden.

Lasertransfer
Lasertransfer

Die Uhr besteht aus ca. 4-5 mm dickem Sperrholz das wir halbrund ausgesägt haben.

Für die Uhr ist ein 1 cm Loch gebohrt.

Der erste Farbanstrich ist „Vintage Green“

Das beste Ergebnis erzielt man mit einer Farb-Rolle. Bei einem Pinsel

sieht man immer die Pinsel-Striche. Aber natürlich kann das auch gewollt sein.

Nach dem Trocknen können die Kanten  mit einer Kerze bearbeitet werden.

Der zweite Farbanstrich ist im Farbton „Englisch Weiss“

Die Farbe kann über www.holzbeizen.de bezogen werden *

Hohlz grundieren
Lasertransfer

Durch das Kerzen-Wachs haftet der zweite Farbanstrich nicht so gut und lässt sich besser wieder

abschleifen. So entsteht der „Shabby-Effekt“

schabby-chalk-effek

Motivtransfer

Wenn alles getrocknen ist kann man mit dem Lasertransfer beginnen.

Dazu die gewünschten Objekte ausschneiden und

an den gewünschten Platz legen.

Nun geht es an das Aufkleben der Motive

holztransfert-motive

Auf dem Transfermedium steht dass man sowohl den Ausdruck als auch

den Untergrund DICK mit dem Lack einstreichen soll.

Wir haben das so gemacht. Der Transfer hat auch ganz toll geklappt – nur

hatten wir nachher um jedes transferierte Motiv einen unschönen Lack-Klebe-Rand

den man aufwändig wieder wegschleifen muss.

Man kann ihn hier auf dem Bild schon etwas sehen:

holztransfert-motive-aufkleben

Wir empfehlen daher es entweder mit weniger Transfermedium zu versuchen

oder die gesamte Fläche mit dem Lack einzupinseln – also nicht nur die Stellen wo

auch ein Motiv hinkommt.

Oder aber eben später die Übergänge zu schleifen und alles überzulackieren.

Aber das sieht man ja dann am Ende – wie es am besten aussieht.

Zunächst das Papier mit einem flachen Gegenstand (Scheck-Karte etc.) ganz fest andrücken.

Es dürfen keine Luftblasen mehr vorhanden sein.

Ziffernblatt
Lasertransfert Ziffernblatt

Nun braucht man Geduld

Es gibt zwar den Hersteller-Hinweis man sollte das ganze 10 Minuten trocken föhnen – doch

ein wirklich schönes Ergebnis bekommt man dann noch nicht.

Das Papier sollte wirklich komplett durchgetrocknet sein.

Am besten ein paar Stunden oder über Nacht liegen lassen.

Oder das ganze an einem heissen Sommertag machen und direkt in die Sonne legen.

Dann trocknet es doch recht schnell.

motiv-transfert

Das Papier nun komplett befeuchten und durchweichen lassen

Nun das gesamte Papier entfernen.

Am besten geht das mit einem Schwamm und einem flachen Gegenstand

(ein Herdplatten-Reiniger mit Klinge vorne dran ging sehr gut :-))

holz-transfert-rose

Man sitzt schon eine weile da und es macht auch eine nicht unerhebliche Schweinerei 🙂

aber die Mühe lohnt sich – man hat den gesamten Toner auf das Holz übertragen.

Anschliessend sollte alles noch überlackiert werden um saubere Übergänge

herzustellen und die Oberfläche vor Feuchtigkeit zu schützen.

holz-transfert-uhr

Lasertransfer auf Holz – der Workshop

er besteht aus 3 Teilen.. hier geht es zu den anderen:

Tei 1 -Das Material

Teil III – Tips & Tricks

 

 * Werbung

4 Responses

Hinterlasse einen Kommentar